Chronik


Hauptversammlung 2019

SV in einem "guten und sehr soliden Zustand"

Aus der LZ vom 2019-04-02
Auch 2018 wieder ein Mitgliederanstieg - Viele aktive Abteilungen

Unter der Beteiligung zahlreicher Mitglieder fand die Jahresversammlung des größten Vereins der Marktgemeinde statt. Wenn der Vorsitzende des Sportvereins, Gregor Wiethaler, in seinem Jahresbericht anmerkt, der SV ist in einem sehr soliden und guten Zustand, spricht dies von einer erfolgreichen Vereinsführung, in der alle Abteilungen bestens Zusammenarbeiten.

Mit der Beitragserhöhung im Jahr 2013 war die finanzielle Grundlage für die Erneuerung der Heizung samt Pufferspeicher und Anschluss an die Solaranlage im Sportheim gelegt worden. Dies war auch die größte Ausgabe im vergangenen Jahr, so Wiethaler, und trotzdem konnte der Hauptverein ein Plus erwirtschaften.

Auch alle acht Abteilungen sind eigenverantwortlich mit eigenem Konto. 35 Prozent der 1460 Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Im vergangenen Jahr konnte man erneut 23 neue Mitglieder auf nehmen.

Vielfache Aktivitäten in allen Abteilungen

Billard zählt 20 Mitglieder, Christian Simmerl als Abteilungsleiter wies auf das Volksfestturnier am 29. Juni um 11 Uhr hin. Anlässlich der 70-Jahr-Feier des SVE stiftet die Billard-Abteilung in diesem Jahr den Maibaum. Großer Beifall dankte ihm.

Adrian Poprawa von der 65-köpfigen Dart-Abteilung musste den Abstieg des Dart-Teams Essenbach 1 aus der Bundesliga in die Bayernliga vermelden, in der Bundesliga hatte sich die Mannschaft drei Jahre lang halten können.

Andreas Fleischmann gab den Bericht der 610 Fußballer. Sie hätten seit April 2018 ein breit auf gestelltes Team, so dass die Verantwortung und Arbeit auf mehrere Schultern verteilt sei. Dieses habe ein neues Konzept mit den Leitplanken Qualität und Gemeinschaft erarbeitet. Dafür seien bisher schon vielerlei Maßnahmen getroffen worden wie beispielsweise die Überarbeitung der umfassenden Homepage, die Stadionzeitung mit attraktiver Präsentation sowie eine neue Kleidung in königsblau, die die Herren- und Jugendmannschaften tragen und so ihre Zusammengehörigkeit demonstrieren.

Lisa Koller von der Skiabteilung mit 179 Mitgliedern konnte von vielen Skifahrten berichten.

Stockabteilung feiert heuer 40-jähriges Jubiläum
Höchst aktiv, laut Manfred Wagner, war auch die Stockabteilung mit ihren 29 Mitgliedern. In der kommenden Saison muss die Stockhütte an den Außenwänden verkleidet und eine neue Küchenzeile angeschafft werden.

In der Tennisabteilung mit 134 Mitgliedern läuft die Frühjahrsinstandsetzung der Plätze, berichtete Karl-Josef Wenninger, um am 28. April die Saison eröffnen zu können. Tags darauf beginnt das Sommertraining und am 11. Mai die Punktspielrunde. Durch einen abteilungsinternen großen Umbau, so Ralf Michels, mussten die 116 Tischtennismitglieder im vergangenen Jahr die auf Verbandsebene höchst erfolgreiche Damenmannschaft zurückziehen. Lichtblick in diesem Jahr sei allerdings die vierte Mannschaft, die Tabellenführer in der Bezirksklasse und designierter Aufsteiger in die nächsthöhere Liga C seien.

425 Mitglieder hat die Turnabteilung, so Leiterin Monika Winzinger. Zwischen Mutter-Kind-Stunde und finden Kleinkinder bis hin zu Senioren alle ihren altersgerechten Sport mit engagierten Übungsleiterinnen.

Nach dem Kassenbericht durch Christina Dankwart und dem Bericht der Kassenrevisoren Edi Vogl und Jürgen Ringlstetter wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Die Änderung der Ehrenamtspauschale auf die gesetzliche Höchstgrenze von 720 Euro wurde ebenfalls einstimmig beschlossen.

Mit dem Verweis auf das kommende Volksfest von 28. bis 30. Juni und der Aufstellung des Maibaumes am 1. Mai ging Wiethaler zu den Ehrungen über.

Treue SVE-Mitglieder

Im Rahmen der Jahresversammlungv des SV wurden zahlreiche Mitglieder geehrt.

30 Jahre: Sebastian Auhuber, Alois Maier, Renate Huber, Katrin Kopp, Birgit Pauls, Ludwig Hommer, Markus Lechner, Alfons Wenninger, Tobias Obermeier, Ernst Huber, Christian Huber.

40 Jahre: Alois Pfriemer junior, Hans Fleischmann junior, Franz-Xaver Maier, Alois Landinger junior, Heribert Rauscher, Max Zach, Norbert Theinert, Norbert Simeth, Peter Schreier, Leonhard Karpfinger, Hildegard Karpfinger, Rudolf Böhm, Anneliese Böhm, Michael Forsthofer jun., Anton Simet, Rudolf Sandbiller junior, Helmut Kuhrmeier, Sieglinde Zach, Barbara Brunner, Gertraud Schmidbauer, Wilhelm Pauls, Dieter Horn, Isidor Danzer.

60 Jahre: Josef Schwaiger,

70 Jahre: Heribert Huber, Ludwig Vilser senior.

Last Update: 15.07.2019