Chronik


Bierprobe    Vorbereitung    Volksfest    Traktorschau   

Festbier für das Volksfest: Geschmackstest bestanden

Auch in diesem Jahr trafen sich Schirmherr Bürgermeister Dieter Neubauer, die Vorstandschaft des Sportvereins mit Gregor Wiethaler an der Spitze, der Bräu von Hohenthanns Schlossbrauerei, Johannes Rauchenecker, und Helfer und Freunde im Sportheim im Vorfeld des 37. Volksfestes, um das Festbier zu testen.    Aus der LZ vom 2018-06-12

Heuer beginnt die fünfte Jahreszeit am 22. Juni und dauert bis 24. Juni. Goldgelbe Farbe, süffiger Geschmack, sechs Wochen Lagerung, 13,5 Prozent Stammwürze und 5,4 Volumenprozent Alkohol seien die Stammdaten des Traditionsgetränks, informierte der Bräu die Anwesenden.

SVE-Vorsitzender Gregor Wiethaler zapfte den Banzen gekonnt an und mit einem Prosit ließen sich alle den ersten Schluck schmecken. Der Schirmherr wünschte dem Volksfest einen guten Verlauf. Bürgermeister Neubauer lobte zudem das riesengroße ehrenamtliche Engagement, ohne dem diese Großveranstaltung nicht gestemmt werden könnte.

Mit von der Metzgerei Fleischmann spendiertem Leberkäse und Brezen aus der Bäckerei Riedl und dazu das Hohenthanner Festbier ließ man es sich anschließend gut gehen und stieß nicht nur einmal auf ein gutes Gelingen des Essenbacher Volksfestes an.

Die Vorbereitung

Das Volksfest

Volksfestwochenende feierlich eröffnet: "Ozapft is"    Aus der LZ vom 2018-06-23

Mit nur wenigen Schlägen war der erste Banzen "flüssiges Gold", das Festbier der Hohenthanner Schlossbrauerei, von Bürgermeister Dieter Neubauer angezapft. Viele Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft waren gekommen und ließen sich mit den vielen Bürgern die erste frische Maß schmecken.

Der Bürgermeister und Schirmherr des 37. Volksfestes dankte allen ehrenamtlichen Helfern und dem Vorstand des rührigen Sportvereins, der das Volksfest, eine feste Größe im Jahresablauf der Marktgemeinde, nun schon das 37. Mal mit vollem Einsatz und Freude organisiere. Den Dankesworten für seine mehr als 150 Helfer schloss sich Gregor Wiethaler als Vorsitzender an.

Unter den Klängen der Blaskapelle Essenbach unter der Leitung von Florian Schachtner zog man zum Volksfestplatz aus, der Tag der Betriebe und Vereine schloss sich an. Am Abend rockte Meier's Finest das Zelt, die Stimmung war bestens und viele Gäste ließen es sich nicht nehmen, auf den Bänken und im Gang mitzutanzen.

Am Samstag beginnt der Festzeltbetrieb ab 16 Uhr. Um 17 Uhr spielt das Jugendblasorchester unter der Leitung von Ludwig Lusky auf der Bühne und ab 18.30 Uhr rocken die „High Rollers“ das Zelt.

Die Fußball-Weltmeisterschaft, geht auch nicht am Volksfest vorbei - das Spiel Deutschland gegen Schweden wird ab 19 Uhr im Festzelt auf Großleinwand zu sehen sein. Traditionell wird der Sonntagsgottesdienst um 10 Uhr im Festzelt zelebriert, musikalisch gestaltet vom Kirchenchor unter der Leitung von Erhard Wiethaler. Um 11.30 Uhr treffen die Bulldogs zur großen Traktorenschau ein.

Spaß für Jung und Alt am Volksfest
Gelungenes Fest ohne Zwischenfälle - Petrus meinte es gut mit dem SVE
    Aus der LZ vom 2018-06-26

Vom traditionellen Bieranstich durch Bürgermeister und Schirmherrn Dieter Neubauer, über die tolle Stimmung im Festzelt und die sportlichen Wettkämpfe an beiden Tagen bis hin zum nervenzerreißenden Fußballspiel auf der Großleinwand können sich die Organisatoren vom Sportverein Essenbach auch heuer wieder von den vielen Besuchern bestätigen lassen, ein wunderbares Fest auf die Beine gestellt und durchgeführt zu haben.

Erstmals seit 36 Jahren wurde die gewohnte Anordnung der Versorgungsstationen innerhalb des Festzelts und der Eingang umgestaltet; die Besucher nahmen die Neuerungen problemlos an; für die vielen ehrenamtlichen Helfer, mehr als 150 auch in diesem Jahr, schuf man damit eine erleichternde Arbeitsumgebung.

Nach dem Volksfestauszug mit der Blaskapelle Essenbach nehmen viele Betriebe und Vereine diesen Spätnachmittag war, um mit ihrer Belegschaft beziehungsweise ihren Vereinsmitgliedern einen gemütlichen Abend zu verbringen. Meier's Finest rockte später das Zelt und brachte beste Stimmung hinein. Spielt eines der Nachwuchsblasorchester im Festzelt, ist dies ein Garant dafür, dass auch am Samstagnachmittag die Plätze gefüllt sind.

Heuer hatte Vorsitzender Gregor Wiethaler das Jugendblasorchester der Musikschule eingeladen, das unter der Leitung von Ludwig Lusky munter aufspielte und viel Beifall dafür bekam. Der Höhepunkt dieses Tages war zweifelsfrei aber die Übertragung des Deutschlandspiels am Abend, das Zelt war brechend voll, die Spannung groß.

In der Halbzeit konnte einem die Band High Rollers direkt ein wenig leid tun, denn trotz ihrer mitreißenden Musik war die Stimmung durchaus gedämpft. Ganz anders nach dem Tor in der 95. Minute, man erkannte das Publikum fast nicht wieder, jubelnd, Fähnchen schwenkend, auf den Bänken tanzend, beste Stimmung.

Feierlich wurde es am Sonntagmorgen beim Zeltgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Andrzej Gromadzki und musikalisch gestaltet vom Kirchenchor. Anschließend spielte zum Mittagessen die Blaskapelle Essenbach unter Florian Schachtner.

Von draußen hörte man bereits die Oldtimer-Bulldogs, die viel bestaunt wurden und am frühen Nachmittag ihre Runde durchs Dorf drehten.

Viele Besucher nutzten am Abend noch die Gelegenheit, bei einer guten Brotzeit die Volksfesttage ausklingen zu lassen, die Gletscher-Fetzer spielten dazu traditionelle Bierzeltmusik. Der Sportverein mit seiner Vorstandschaft kann auch heuer stolz darauf sein, so ein großes Fest für die Bevölkerung aus eigener Kraft und mit so vielen ehrenamtlich engagierten Helfern gestemmt zu haben.

Traktorschau beim Volksfest

Last Update: 22.05.2019