Chronik


Zur Gratulation

Dynamik und großes Engagement

Hauptversammlung des Sportvereins mit Neuwahlen - Markus Kowanda Finanzvorstand

Unter reger Beteiligung des mit 1437 Mitgliedern größten Vereins der Marktgemeinde hielt Vorsitzender Gregor Wiethaler die alljährliche Hauptversammlung im Sportheim ab. Die Neuwahl des Vorstands stand auf der Tagesordnung ebenso wie die Verabschiedung verdienter Abteilungsleiter und die Ehrung langjähriger Mitglieder. Gerd Schneider wurde für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt.    Aus der LZ vom 2018-04-18

Gregor Wiethaler zeigte sich in seinem Bericht besonders beeindruckt von der Dynamik und dem Engagement in den acht Abteilungen des Sportvereins, die er im abgelaufenen Vereinsjahr immer wieder erfahren durfte. Weiter betonte er die solide Finanzplanung, mit deren Hilfe das Jahr 2017 im Hauptverein positiv beendet werden konnte, obgleich einmalige Ausgaben von knapp 20000 Euro für Heizventile und die Fußballduschen getätigt wurden. Mitte des Jahres soll auch die Heizung mit einer Gastherme erneuert werden.

Bisher seien die Renovierungsarbeiten ohne Neuverschuldung gemanagt, dies solle auch so bleiben, betonte Wiethaler. Ganz besonders bedankte er sich bei der Pächterfamilie Lechner, die dafür sorgte, dass das Sportheim eine offene, gastliche Stätte sei. Nachdem im letzten Jahr immer wieder der Auszug mit der Spinning-Abteilung aus der Eskara zur Debatte stand, konnte der Vorsitzende nun die Entscheidung, dort zu bleiben, verkünden. Spinning sei mit seinen vielen Gästen auch ein Aushängeschild für den SVE.

Für das bevorstehende Volksfest vom 22. bis 24. Juni seien einige Änderungen beim Festzelt beschlossen worden, wie die Unterbringung aller Funktionen auf der Westseite des Zelts und dem zentralen Eingang an der Ostseite. Die Bierprobe für das Volksfest kündigte Wiethaler für den 8. Juni an. Zuvor werde traditionsgemäß der Maibaum aufgestellt.

Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen, die alle sehr erfolgreich agierten. Anschließend an die Berichte des Finanzvorstands und der Kassenrevisoren wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet und der Neuwahl der Vorstandschaft stand nichts im Wege.

Gregor Wiethaler wurde als erster Vorsitzender wiedergewählt, Anton Moissl als sein Stellvertreter. Melanie Zahn übernahm auch in dieser Abstimmung das Amt der dritten Vorsitzenden, Sabine Hasak bleibt Schriftführerin.

Wolfgang Scheidler hatte zwei Jahre kommissarisch das Amt des Finanzvorstandes innegehabt, nun wurde er von Markus Kowanda abgelöst, verbleibt aber im Vereinsausschuss.

Michael Ammer, seit 2010 Abteilungsleiter Fußball, wurde von der Vorstandschaft verabschiedet, es beerbt ihn Andreas Fleischmann, Kassier wird Matthias Reiter. Der langjährige Tischtennis-Abteilungsleiter Erich Pichl übergab sein Amt ebenfalls, ihm folgt Ralf Michels. Kassier der TT-Abteilung, Michael Neubert, wird von Ralf Michels abgelöst.

Für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Wolfgang Beck, Michaela Bischoff, Elisabeth Danzer, Günther Hornschuh, Erwin Kirner, Irene Rotzer, Alois Siegel, Martin Siegel und Manuel Zach geehrt, für 40 Jahre Michael Ammer, Anneliese Fleischmann, Monika Hommer, Gisela Kehlringer, Silvia Pfriemer, Charlotte Ringlstetter, Ralf Ringlstetter und Sylvia Wimmer. Für 50 Jahre erhielten Johann Wimmer und Kurt Zimmermann eine Ehrenurkunde und einen Gutschein fürs Volksfest und für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit Gerd Schneider.


Gratulation

Seit 1958 ist Gerd Schneider Mitglied des Sportvereines Essenbach.
Herzlichen Glückwunsch!
Last Update: 15.07.2019